SVH – Fangemeinde

Die Zweite – Open-Air-Testspiel mit 2:5 gegen TuS Holtenau II verloren Liebe Freunde u. Fans des Seniorenfußballs im SVH, das von Sebastian Pottel gecoachte Team hatte den Kieler C-Klassenvertreter TuS Holtenau II als Gast im Waldstadion. Vor übersichtlicher Zuschauerkulisse entwickelte sich ein gutes Spiel, das zwar leichte Feldvorteile der „Schleusenwärter“ offenbarte, in Führung ging jedoch unsere Zweite durch Robin Brunn nach ca. 20 Minuten. Der Gast steigerte sich und zeigte teilweise für C-Klassen-Verhältnisse recht nette Kombinationen. Nach vergebenen Chancen vor beiden Toren musste TW- u. Mannschaftskapitän Erik Mohr innerhalb von 2 Minuten 2 Tore hinnehmen (44. u. 45. Minute). Danach Halbzeitpause…. -Cut- In der zweiten Halbzeit legten die Gäste noch einen Gang zu, während unsere Jungs doch etwas abbauten. In regelmäßigen Abständen konnten unsere Gäste das Ergebnis auf 1:5 hochschrauben. Unser Neuzugang Dennis Malett konnte mit seinem Treffer zum 2.5 noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Coach Sebastian Pottel hatte nicht alle Leute an Deck und räumte ein, dass seine Jungs auch nicht so überragend gespielt hatten. Diese erfreulich faire Partie wurde souverän geleitet von der SR-Legende „Hanni“ Zech aus Sehestedt. Apropo Sehestedt: Das in FuPa mit SV Holtsee – SV Sehestedt dargestellte Spiel findet in S e h e s t e d t statt. Dort ist auch der finale Amtspokalspieltag mit den Begegnungen Brekendorf – Borgstedt um 14 Uhr sowie Sehestedt – Holtsee um 16 Uhr. Die bei TV Fürstenberg-Ballach, Haarstübchen Holtsee sowie Hair Care Eckernförde platzierten „Waldstadion-Plakate“ sind somit nicht ganz richtig. Die Vorankündigung des Testspiels gegen den TSV Kropp II am kommenden Montag, den 31.Juli 2017 um 19 Uhr ist nach wie vor aktuell. Unsere Liga braucht die Unterstützung der Fans. Seid dabei! Bis zum nächsten Mal ——-Eure Fangemeinde

Share on Facebook

SVH – History

Liebe Freunde u. Fans der Holtseer Historie, leider hat es nun gestern nicht geklappt mit dem zweiten Spiel im Amtspokal. Auf der heutigen Titelseite der KN steht: „Nass, nasser, Norddeutschland“. Schauen wir mal zurück, vor 28 Jahren wurde gespielt… Second Edition – Fiete No. 12 – Saisonauftakt 1989/1990 Eckernförde (jg) 31 Tore fielen zum Saisonauftakt in der Kreisliga Rendsburg-Eckernförde, die mit Grün-Weiß Todenbüttel und dem hochgewetteten Titelanwärter Fortuna Stampe ihre ersten Tabellenführer hat. Durchwachsen verlief der Auftakt für die Eckernförder Teams. Der ESV II und die FT Eider trennten sich 3:3, auch der EMTV kam gegen den Büdelsdorfer TSV II (1:1) nicht über ein Unentschieden hinaus. Jeweils eine 1:2-Niederlage fingen sich der Gettorfer SC II und auch der SV Barkelsby ein. Das Derby zwischen dem SV Sehestedt und dem SV Holtsee endete mit einem 2:0-Erfolg der Holtseer. Gut machten sich am ersten Spieltag die Neulinge, auch wenn der SV Friedrichsholm in Todenbüttel mit 1:4 unterlag. Eine Halbzeit hatte der Aufsteiger gut mitgehalten. SV Sehestedt – SV Holtsee 0:2 Hätte nicht Volker Benn im Tor der Sehestedter einen so glänzenden Tag gehabt, der Saisonauftakt hätte mit einem Sehestedter Debakel enden können. Eine halbe Stunde hielt die Überraschungsmannschaft der letzten Saison, die ohne Abassi und Klingbeil antreten mußte, gut mit. Doch dann sorgte SVH-Torjäger Harro Bahr für die Entscheidung, als er die Gäste mit zwei sehenswerten Treffern auf die Siegerstraße brachte. Trotz weiterer guter Holtseer Möglichkeiten blieb es beim 2:0. Aufstellung: Mohr – Suhr, T., Jeß, Matthiesen, Hansen, Hoffmann, Haß H., Suhr M., Paulinski, Schamborski, Bahr, Frommholz, Schröder T., Möller T., Greve Quelle: Fiete No.12 – Saison 1989/1990

Share on Facebook

Spielabsage

Die Partie im Amtspokal gegen den TSV Borgstedt fällt wegen der Witterungsverhältnisse aus. Macht euch einen schönen Abend! 💛✌️😉

Share on Facebook

SVH-Aktuell

Familientennis legt Pause ein

Am vergangenen Freitag fand vorerst zum letzten Mal das Familientennis im Waldstadion statt. Diese Aktion erfreute sich in den vergangenen Wochen und Monaten am Freitagabend einer großer Beliebtheit. Spartenleiterin Melanie Rathke durfte immer zahlreiche Teilnehmer begrüßen. Mit dem Ferienbeginn in Schleswig-Holstein ist nun erstmal Pause. 

______________________________________________________________________________________

Altliga holt in Schinkel den 5. Platz

Die Altliga war am Samstag den 22. Juli zum Kleinfeldturnier in Schinkel geladen. Mit einer Mannschaftsstärke von gerade mal 7 Spielern traten wir an. Mit einer nicht zu großen Erwartung gingen wir in die Spiele. 
Bei 11 teilnehmenden Mannschaften wurde in 2 Gruppen gespielt. Es wurde ein sehr fairer Wettbewerb vollzogen, der viel Spaß gemacht hat. 
Am Ende kam für uns ein beachtlicher 5. Platz heraus.

Die teilnehmenden Spieler:

1. Im Tor Causio die Katze
2. Ingo
3. Jonni
4. Rüdiger
5. Marco
6. Ulli
7. Christian

Share on Facebook

SVH – Memories

Liebe Freunde u. Fans unserer SVH-Erinnerungen,

am Samstag war er noch als Zuschauer in Brekendorf, jetzt ist er auf 
dieser Seite. Die Rede ist von Matthias Bock, der mit seiner Christa von 
Radeberg angereist war, um an einer Geburtstags-Party mehrerer "30er" 
aus der aktuellen SVH-Fußballszene - darunter wohl auch sein Sohn Janny 
- teilzunehmen. Speziell im letzten Jahrtausend, aber auch noch zu 
Beginn der 2000er-Jahre hat "Bocki", wie er u.a. gerufen wurde, einen 
absolut erwähnungswürdigen Anteil an der Vereinsgeschichte unseres SV 
Holtsee. Nicht nur als Spieler kannte man ihn in der Käsemetropole, u.a. 
war er auch mehrfach Interimscoach der Liga, Gründungs- und 
Vorstandsmitglied des Fördervereins und auch mal - so glaube ich - 
Fußballobmann. Da bin ich mir nicht mehr ganz so sicher. Fehlende 
Aktivitäten sind bitte dem nachfolgenden Beitrag zu entnehmen......

Second Edition - Spieler der Woche - Matthias Bock

Seit über 25 Jahren spielt Matthias Bock im SV Holtsee erfolgreich 
Fußball. 1984 wurde er mit der Mannschaft Meister der Kreisliga und 
stieg in die Bezirksklasse auf. Auch heute ist der 33jährige noch nicht 
aus der Holtseer Elf wegzudenken. Trainer "Max" Sacht setzt den 
Allroundfußballer derzeit als Libero ein, da der etatmäßige letzte Mann 
Jürgen Grewe zur Zeit nicht zur Verfügung steht. Ansonsten spielt 
Matthias Bock die Leitfigur im Mittelfeld. Durch seine Erfahrung, 
Übersicht und Ruhe ist der Diplom-Ingenieur für Milch- und 
Molkereiwirtschaft immer noch ein Vorbild. Im ersten Saisonspiel gegen 
die Osterrönfelder Reserve, das mit einem 6:2-Sieg endete, ebnete 
Matthias Bock mit einem Freistoßtor aus 25 Metern zum 5:2 den Erfolg der 
Holtseer. Nebenbei spielt Matthias Bock auch noch Tischtennis und hat im 
SVH schon oft die Vereinsmeisterschaft errungen. Auch sonst leistet er 
noch aktive Arbeit im Verein, wo er als 2. Vorsitzender fungiert, und 
sich um den Nachwuchs kümmert. Speziell um die F-Jugend, wo sein Sohn 
Jan Kristoffer spielt und später vielleicht in die Fußstapfen des Vaters 
tritt.    (KB/rk)

Quelle: SV Holtsee - Erinnerungen 1958 - 2008
Share on Facebook