SVH-Fangemeinde

Liebe Freunde und Fans unserer Liga und des Hallenfußballs,

Famila-Cup – SV Holtsee unterliegt dem Wittenseer SV 0:2 im Endspiel

Vormittags unterstützte der Verfasser noch etwas den Hauptsponsor dieses ESV-Turniers, nachmittags war er leider nicht dabei. Alles easy – die Jungs vom Holtsee mussten sich im ersten Gruppenspiel gegen den FC Fockbek mit 0:3 geschlagen geben. So war man bereits im zweiten Spiel unter Druck, konnte sich jedoch gegen den Kieler Vertreter Türkspor III mit 1:0 durchsetzen. Danach gelang ein 1;0-Sieg gegen die U-19 des Ausrichters. Die Tabelle gab die Vorgabe für das letzte Gruppenspiel gegen die Jungs von der SG Schwansen – nur ein Sieg bringt uns weiter. 2:0 – Aufgabe erfüllt. Wir stellen fest – nur der FC Fockbek konnte in der Gruppenphase den SVH-Defensivbereich überwinden!

Im Halbfinale konnte man sich gegen den ESV II durchsetzen – hier „verweigert“ FuPa das Ergebnis. Im Finale wartete die Grubert-Truppe vom Wittensser SV auf uns. Hier setzte sich der Kreisligist aus der Brausemetropole mit 2:0 durch und wurde damit Nachfolger unseres SVH, der dieses Turnier letztes Jahr gewann. Aus meiner Sicht ist es für unsere Farben immer noch ein Erfolg – dazu herzlichen Glückwunsch! – Eure Fangemeinde

Share on Facebook

SVH-Finder

Hallo, liebe Freunde u. Fans des Fußballs im SVH,

momentan hat unsere Möller-Bande beim Famila-Cup zwei Spiele absolviert und drei Punkte auf der Habenseite. Hier zur Abwechslung ein kleiner Beitrag über Spielerwechsel. Bei einigen Vereinen ist die Freude nicht so groß…

Spielerwechsel sorgen für Unmut – FC Fockbek fordert für Maximilian Seubert eine Ausbildungsentschädigung vom Rendsburger TSV

OSTERRÖNFELD. In der Winterpause dreht sich das Spielerkarussell im Dezember am schnellsten. Die Vereinswechsel gehen dabei nicht immer geräuschlos über die Bühne, wie bei den Landesligisten Osterrönfelder TSV und TuS Jevenstedt sowie dem West-Verbandsligisten Rendsburger TSV und dem FC Fockbek (Kreisliga Nordost).

Dabei zog sich der OTSV den Unmut des TuS Jevenstedt zu. Nils Hüttmann habe Mitte Dezember bekundet, zum Verbandslgaspitzenreiter wechseln zu wollen, berichtete Oliver Maaßen. „Uns wurde angekündigt, dass wir eine Freigabe nicht erwarten können“, sagte der TuS-Fußballobmann. Denn der OTSV habe der Mannschaft vor der Saison erklärt, keinen Spieler in der Winterpause freigeben zu wollen. Der Landesliga-Sechste wollte wohl vorbeugen, denn im Dezember 2016 hatten Tim Münz (zum TSV Kronshagen) und Lucas Seefeldt (zum TuS Jevenstedt) ihren Austritt erklärt. „Wir haben Nils im Juli 2014 zu den A-Junioren des OTSV mit sofortiger Freigabe ziehen lassen. Und bei seiner Rückkehr muss das gleiche Verfahren auch für uns gelten“, sagte Maaßen. Am 5. Januar erteilte der OTSV Hüttmann dann doch die sofortige Freigabe. „Ein Gremium, das für Vereinswechsel zuständig ist, hat die sofortige Freigabe erteilt“, sagte Olaf Hansen , stellvertretender Fußball-Abteilungsleiter des OTSV.

Einen konsequenten Kurs fährt der FC Fockbek. Vom Kreisligisten wechselte Maximilian Seubert Mitte Dezember zum RTSV. Eine Freigabe steht noch aus. „Wir fordern eine Ausbildungsentschädigung vom RTSV“, sagte FC-Fußballobmann Steffen Sievers. Der Kreisligist will dafür einen Passus aus dem Pass- und Meldewesen des SHFV anwenden, der für den Sommerwechsel vorgesehen ist. Danach stehe dem Kreisligisten eine Entschädigung von 1500 Euro zu. Sievers sagt, dass der Verein für die gesamte Saison mit Seubert geplant habe. „Maximilian hat uns kurzfristig verlassen. Wir können ihn nicht einfach ziehen lassen.“ Nach Auffassung von Sievers „sind wir in einer Zeit angelangt, in der wir uns nicht einfach auf der Nase herumtanzen lassen können“. Außerdem spielte Seubert „seit der C-Jugend bei uns“. Der Kreisligist sei gesprächsbereit.

Rendsburgs Trainer Özkan Altin kündigte an, dass der Verein in Kürze an Fockbek herantreten werde und erklärte, dass Seubert für seinen Wechsel kein „Handgeld“ erhalten habe.  wm

Quelle: KN-Lokalsport vom 16.Januar 2018

Share on Facebook

SVH-Fangemeinde

Moin, liebe Freunde u. Fans der Holtseer Fußball-Seniorenteams!

„12 Uhr mittags“ – im Original „High Noon“ – ist nicht nur der Titel eines bekannten US-Westerns aus den 50er-Jahren, sondern auch der Zeitpunkt für den Turnierbeginn in den Hallen Louisenlund sowie Schulzentrum Süd. Hier treten am kommenden Samstag, den 20.Januar 2018 der SV Holtsee II sowie der SV Holtsee I an. Das Turnier in Louisenlund wird ausgerichtet vom Kreisklasse A-N-Tabellenführer SV Fleckeby. Da unsere Zweite immer mal für Überraschungen gut ist, kann das Pottel-Team vllt. den einen oder anderen Favoriten mal etwas ärgern. Schau´n wir mal…

Beim Famila-Cup in Eckernförde tritt unsere Liga zur Titelverteidigung an. Laufkundschaft ist bei diesem Turnier wohl nicht dabei. In der Gruppe A – lt. Turnierplan FuPa – spielen der SV Frisia 03 Husum-Lindholm II, die zweite Mannschaft des Ausrichters ESV II, der TSV Waabs, der Wittenseer SV sowie die SG DJK Flensburg. Das Möller-Team trifft in der Gruppe B um 12.13 Uhr auf den Kreisligisten FC Fockbek, dann um 13.31 Uhr auf Türkspor Kiel III. Um 14.49 Uhr wartet die erste Mannschaft des ESV II auf uns, und zuletzt gibt es um 16.07 Uhr ein Wiedersehen mit der SG Schwansen – derzeit Tabellenzweiter in der A-Klasse N. Prognosen kann man kaum abgeben. Coach Ole Möller wird schon mit einem guten Hallen-Team nach Eckernförde fahren. Kommt Winterneuzugang Dennis Neumann zum Einsatz? Lassen wir uns überraschen!

Bitte unterstützt beide Teams bei ihrem ersten Auftritt in 2018….Samstag, den 20.Januar 2018 ab 12 Uhr in Louisenlund und in Eckernförde – Schulzentrum Süd. Sehen wir uns? – Bis Samstag – Eure Fangemeinde

Share on Facebook

SVH-Aktuell

Hilfe beim Renovieren der Alten Schule gesucht

In der Woche vom 22. bis 26. Januar werden neue Elektroleitungen in der Alten Schule verlegt. Für das Ausräumen am 21. Januar und die Renovierungsarbeiten in der Woche vom 29. Januar bis 2. Februar werden noch Helfer gesucht. Wer mithelfen kann und möchte, meldet sich bitte bei Ulrike Reuter (Tel. 04357-342) oder trägt sich in die Helferliste in der Alten Schule ein.

____________________________________________________________________________________________

Arbeiten auf dem Sportplatz

In der vergangenen Woche fanden Arbeiten auf dem Trainingsplatz des Waldstadions Holtsee statt. Eine Delegation um Präsident Rüdiger Ströh hat dabei einen Baum (vor den Umkleidekabinen) sowie das letzte feststehende Tor des Trainingsplatzes entfernt. Bodenfrost machte diese Arbeiten möglich.

Ab Mitte Mai wird der A-Platz einer aufwändigen Instandsetzung unterzogen. Dies hat die Gemeinde in Auftrag gegeben. Der Platz wird daher vom 14. Mai 2018 bis zur Jubiläumsfeier gesperrt sein. 

____________________________________________________________________________________________

Jubiläumsfeier

In diesem Jahr vollendet der SV Holtsee sein 60. „Lebensjahr“. Dazu wird es ein Jubiläumswochenende vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 geben. In naher Zukunft wird über das Programm informiert. Wer noch nach Kräften unterstützen möchte, kann sich beim Vorstand melden. 

Share on Facebook

SVH-Fasching

Fasching in Holtsee

Kosten: 25,00 Euro all incl. 

Kartenverkauf im Haarstübchen Holtsee, Käsekiste und bei Birte Klaws (0176/95749539)

Share on Facebook